TRIZ

 Das Finden und Beschreiben eines Problems in Form eines Widerspruches ist das Kernelement der TRIZ-Methode. Es ist damit auch die Voraussetzung für das Anwenden der klassischen TRIZ-Werkzeuge und der Grundstein für das Finden bahnbrechender Lösungen: Kein Kompromiss, sondern ein Fortschritt der bisher scheinbar unmögliches möglich macht. Neuere TRIZ-Werkzeuge nutzen darüber hinaus weitere Erkenntnisse, die auch ohne das Widerspruchskonzept zum Erfolg beitragen. 

TRIZ

Der aktuelle Artikel  zu TRIZ in Wikipedia.  (engl.), Stand : 12/2019

Ein guter Überblick, der auch die gegenwärtige Entwicklung von TRIZ in Richtung  einer multidisziplinären Metaheuristik umfaßt.

Der Weg zu neuen Ideen

 von Gert Trauernicht, Professor für Innovationsentwicklung und Innovationmanagement

Wie man mit der Methode Triz zu Innovationen gelangen kann

Kennen Sie Triz? Für Ingenieure und Konstrukteure, die neuartige Produkte entwickeln wollen, lohnt sich der Blick auf diese Methode. Aber Vorsicht: Man sollte bereit sein, Zeit in die Präzisierung der Aufgabe und Analyse der Teilprobleme zu stecken.


Zum Lesen diesem Link folgen

Nils Warkenthin

TRIZ Methode: Systematische + erfinderische Problemlösung

Wie entstehen Innovationen, beispielsweise neue Produkte oder neuartige und verbesserte Prozesse? Es gilt ein Problem kreativ und erfinderisch zu lösen, doch genau da kommt es zu Problemen. Die TRIZ Methode setzt genau hier an und ist ein Werkzeug des Problemlösens im technischen Bereich. Dahinter steckt eine faszinierende Annahme: Alle technischen Innovationen lassen sich auf eine vergleichsweise sehr kleine Anzahl von Prinzipien zurückführen. Inzwischen findet das Konzept aber auch in anderen Feldern außerhalb des technischen Ursprungs Anwendung. So lassen sich mit der TRIZ Methode schneller und systematischer neue Problemlösungen finden. Wir stellen Ihnen das Werkzeug genauer vor… 

Zum Lesen diesem Link folgen